Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir freuen uns auf Sie!
Service-Team 0800 37 55 37 555*
Service-Fax 0800 37 55 37 559
*(kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz)

Telefon 07720 9727 - 0 (empfohlen bei Flatrate)
Fax 07720 9727 - 100
zur Anschriftzum Kontaktformular
 
 

Haushaltshilfe

Wer hilft, wenn Mutti mal nicht kann?

Bei Krankheit in der Schwangerschaft oder auch nach der Geburt haben gesetzlich versicherte Frauen rechtlichen Anspruch auf eine Haushaltshilfe – jedoch nur, wenn niemand sonst aus dem Haushalt die täglichen Aufgaben übernehmen kann. Sind die nötigen Voraussetzungen erfüllt, übernimmt bzw. bezuschusst die Schwenninger Krankenkasse die anfallenden Kosten.

 


Was versteht man unter „Haushaltshilfe“?


Der Begriff „Haushaltshilfe“, auch Familienpflegerin genannt, bezeichnet eine Person, die Ihnen während oder nach der Schwangerschaft im Haushalt unter die Arme greift. Aber auch Erledigungen, die über die klassischen Haushaltsaufgaben hinausgehen, gehören zum Aufgabenbereich einer Haushaltshilfe. Im Regelfall unterstützt Sie eine Haushaltshilfe bei den folgenden Tätigkeiten:

• Tätigkeiten im Haushalt, etwa Kochen, Putzen, Einkaufen, Wäschewaschen, Bügeln etc.
• Kinderbetreuung, zum Beispiel bei den Hausaufgaben oder bei der täglichen Hygiene
• Gewährleistung, dass die Kinder zum Kindergarten oder in die Schule gehen

Wie häufig und wie lange Sie die Haushaltshilfe in der Woche und pro Tag unterstützt, hängt von Ihrem individuellen Bedarf ab.

 

Link zur Infomappenanforderung!

Wann übernimmt die Schwenninger eine Haushaltshilfe?

Als gesetzlich Versicherte haben Sie bei der Schwenninger während der Schwangerschaft und nach der Geburt einen Anspruch auf Haushaltshilfe. Doch um diese Leistung in Anspruch nehmen zu können, gilt es einige Voraussetzungen zu erfüllen. Diese sind gesetzlich vorgeschrieben. Demnach haben Sie Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn keine andere Person aus Ihrem Haushalt die täglich anfallenden Haushaltsaufgaben übernehmen kann.

Sie erfüllen dieses Kriterium? Dann können Sie bei Ihrer Schwenninger Krankenkasse einen Antrag auf eine Haushaltshilfe stellen. Hierzu benötigen Sie eine Verordnung von Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme.

Eine Haushaltshilfe kann Entlastung in den Alltag bringen. Die Schwenninger unterstützt Sie gerne!

 


Welche Kosten übernimmt die Schwenninger?

Krank während oder nach der Schwangerschaft und niemand kann Ihren Haushalt übernehmen? Dann übernimmt die Schwenninger die Kosten für eine Haushaltshilfe! Eine Haushaltshilfe ist eine Leistung Ihrer Schwenninger Krankenkasse. Bitte beachten Sie, dass dies nur für Haushaltshilfen gilt, die auch über die Schwenninger Krankenkasse vermittelt werden. Entscheiden Sie sich für eine eigene Haushaltshilfe, so erstattet die Schwenninger die Kosten nur bis zu einer bestimmten Höhe, welche die üblichen Kosten einer Haushaltshilfe nicht übersteigt. Für die Kosten einer Haushaltshilfe kommt die Schwenninger hingegen nicht auf, wenn die pflegende Person mit Ihnen bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert ist. In solch einem Fall ist nur eine Rückerstattung der Fahrtkosten und des Verdienstausfalls möglich, soweit diese nicht oberhalb der gängigen Vergütung einer Haushaltshilfe liegen.

Hochwertige Informationen für Eltern

Unser Blog babyharmonie-blog.de bietet weitere Informationen


Das Themenspektrum unseres Blogs reicht von der Familienplanung, Risikoschwangerschaften über Sport und Ernährung während der Schwangerschaft bis hin zur Geburtsvorbereitung und zum richtigen Stillen. Dr. Tanja Katrin Hantke, Gesundheitsexpertin der Schwenninger, gibt regelmäßig wertvolle Tipps.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Krankenkasse wechseln?

Wussten Sie, dass der Wechsel der
Krankenkasse nur wenige Minuten
dauert?
Unverbindliche Informationen
finden Sie hier