Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir freuen uns auf Sie!
Service-Team 0800 37 55 37 555*
Service-Fax 0800 37 55 37 559
*(kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz)

Telefon 07720 9727 - 0 (empfohlen bei Flatrate)
Fax 07720 9727 - 100
zur Anschriftzum Kontaktformular
 
 

Neugeborenen-Screening

Neugeborenen-Screening: der erste Check-up für Ihr Baby!

Kaum hat Ihr neugeborenes Baby das Licht dieser Welt erblickt, schon stehen die ersten Gesundheits-Checks an. Mithilfe eines Neugeborenen-Screenings lassen sich frühzeitig angeborene Störungen des Stoffwechsels und Hormonhaushaltes feststellen, die zu schweren körperlichen und/oder geistigen Behinderungen führen können. Das Neugeborenen-Screening der Schwenninger Krankenkasse ist damit ein wichtiger Bestandteil der frühkindlichen Vorsorge. Weitere Informationen zu den Leistungen der Schwenninger Krankenkasse können Sie hier anfordern.

Das Neugeborenen-Screening

Was ist das Neugeborenen-Screening?

Obwohl die meisten Kinder gesund zur Welt kommen, gibt es seltene angeborene Erkrankungen des Stoffwechsels und des Hormonhaushalts. Diese Störungen können, wenn sie nicht erkannt und behandelt werden, zum Teil schwere körperliche und geistige Behinderungen verursachen. In Deutschland ist derzeit etwa jedes 1000. neugeborene Kind betroffen. Da sich eine angeborene Stoffwechsel-Erkrankung und/oder Erkrankung des Hormonhaushalts häufig nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, ist es umso wichtiger, Neugeborene auf eine mögliche Störung hin zu untersuchen. Hierzu eignet sich das so genannte Neugeborenen-Screening, das die Schwenninger Krankenkasse kostenlos anbietet. Dabei handelt es sich um eine spezielle Blutuntersuchung, die häufig im Rahmen der U2 durchgeführt wird. Ziel des Neugeborenen-Screening ist es, diese Stoffwechselerkrankungen und Störungen des Hormonhaushalts bei Neugeborenen möglichst frühzeitig zu entdecken. Denn rechtzeitig erkannt, kann der Arzt die Erkrankungen mit entsprechenden Medikamenten behandeln.

Hinweis: Bitte bedenken Sie, dass angeborene Erkrankungen nicht heilbar sind. Mit den richtigen Medikamenten lassen sich jedoch die Folgen einer angeborenen Erkrankung vermeiden, so dass eine normale Entwicklung von Neugeborenen möglich ist. Frauenarzt, Kinderarzt, Hebamme und natürlich Ihre Schwenninger Krankenkasse können Sie über die Chancen und Risiken des Neugeborenen-Screenings informieren!

Link zur Infomappenanforderung!

Wie läuft das Neugeborenen-Screening ab?

Das Neugeborenen-Screening findet zwischen der 48. und 72. Lebensstunde, also am 3. Lebenstag Ihres Babys statt. Bei Messungen vor Abschluss der 37. Lebensstunde des Neugeborenen muss der Arzt wenige Tage später eine zweite Untersuchung durchführen, da es sonst zu falschen Ergebnissen kommen kann.

Zu Beginn des Neugeborenen-Screenings entnimmt der Arzt Blut – entweder aus der Vene oder aus der Ferse des Neugeborenen. Das Blut träufelt er dann auf ein spezielles Filterpapier mit mehreren Testfeldern. Danach trocknet das Blut zunächst ein paar Stunden bei Raumtemperatur, bevor der Arzt das Filterpapier in ein Labor schickt. Dort wird das Blut mittels verschiedener Testverfahren auf mögliche Stoffwechsel-Erkrankungen oder Störungen des Hormonhaushalts hin untersucht.

Insgesamt umfasst das Neugeborenen-Screening der Schwenninger die Untersuchung auf zwei Krankheiten des Hormonhaushalts (z.B. eine angeborene Unterfunktion der Schilddrüse) sowie auf zwölf Stoffwechsel-Erkrankungen (z.B. die sog. Phenylketonurie). Die Ergebnisse des Neugeborenen-Screening unterliegen selbstverständlich der ärztlichen Schweigepflicht!

Wer übernimmt die Kosten für das Neugeborenen-Screening?

In Deutschland hat jedes neugeborene Kind Anspruch auf ein Neugeborenen-Screening. Und die Schwenninger Krankenkasse empfiehlt Ihnen dringend, dieses Angebot zu nutzen! Das Neugeborenen-Screening ist freiwillig und erfordert zudem Ihre schriftliche Einwilligung als Eltern. Wenn Ihr Baby am Neugeborenen-Screening teilnehmen soll, übernimmt die Schwenninger Krankenkasse die vollständigen Kosten für diese Vorsorgemaßnahme!

Stammzellenaufbewahrung durch Nabelschnurblut

Hochwertige Informationen für Eltern

Unser Blog babyharmonie-blog.de bietet weitere Informationen


Das Themenspektrum unseres Blogs reicht von der Familienplanung, Risikoschwangerschaften über Sport und Ernährung während der Schwangerschaft bis hin zur Geburtsvorbereitung und zum richtigen Stillen. Dr. Tanja Katrin Hantke, Gesundheitsexpertin der Schwenninger, gibt regelmäßig wertvolle Tipps.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Downloads

Wir haben Ihnen
nützliches Infomaterial
zum Download
zusammengestellt.


Jetzt die kostenlosen
Babyharmonie News bestellen!

Krankenkasse wechseln?

Wussten Sie, dass der Wechsel der
Krankenkasse nur wenige Minuten
dauert?
Unverbindliche Informationen
finden Sie hier

Gewinnen Sie Preise im
Wert von bis zu 30.000 €

bei unserem Partner